Amino Pfirsich Melba mit Himbeer-Coulis Montag, 14. März 2016, 09:24 Uhr

Nachdem der Amino-Skyr Kirsch und der Amino-Skyr mit Zitrone so beliebt sind, hier eine weitere Variante als einen kleinen Snack...

Ein Klassiker - Pfirsich Melba ist ein Dessert, das der australischen Sängerin Nellie Melba gewidmet wurde, die von 1892 bis 1893 am Londoner Royal Opera House gastierte. Der französische Meisterkoch Auguste Escoffier kreierte damals ein Dessert für Melba, indem er pochierte Pfirsiche auf Vanilleeis setzte und mit Himbeer-Coulis überzog.  Zu diesem Zeitpunkt wurde das Dessert – auch von Escoffier – noch nicht Pfirsich Melba genannt. Unter dem Namen Pfirsich Melba servierte er das Dessert erstmals zur Eröffnung des Hotels Carlton in London im Juli 1899.

Die Idee dieser Variation stammt von Dorte Martensson aus Belgien. 

Amino Pfirsich Melba 
- 8 Essl. Skyr - isländischer Joghurt
- 1 Essl. YPSI AminoElektolytKomplex Pfirsich-Eistee
- 200g TK-Himbeeren
- 1 Esel. Glycin
-  Wasser

TK-Himbeeren in gefrorenen Zustand mit dem Glycin und einem Schuss Wasser in einen Mixer geben. Die drei Zutaten mixen und nach und nach etwas Wasser zugeben, so das ein Coulis (Püree) entsteht. Dann in einer Schüssel den Skyr mit dem AminoElektolytKomplex mischen. Die SkyrAmino Mischung in eine Schale oder ein Glas geben und mit Himbeer-Coulis bedecken.

Fertig ist das Amino Pfirsich Melba mit Himbeer-Coulis...

Diese Mischung aus Skyr, Himbeeren,  Aminosäuren wie BCAAs, EAAs und Glycin sowie Elektrolyten empfiehlt sich als Snack in der 2ten Tageshälfte, nach dem Training oder vor dem Schlafen. Sie ist ausgezeichnet um Regeneration zu optimieren.

Guten Appetit und gute Regeneration!